Gulets und Motor Segler sind im Grunde das Gleiche. Nur hat der Motor Segler keine so lange Geschichte wie die Gulets. Ein Gulet ist ein von von hochqualifizierten Meistern handgefertigtes türkisches Motorsegelboot. Und da kommen wir auch schon sofort zu dem eklatanten Preisunterschied zwischen diesen beiden Yachten. Denn aufgrund der Fertigung von Hand ist ein Gulet deutlich teurer und auch prestigeträchtiger. Beide Yachten gibt es in Größen von drei bis hin zu zwölf Kabinen. Ebenfalls sind beide Yachten für lange Seereisen genauso geeignet wie für Ausflüge in Küstennähe. Die Länge beider Boote startet bei durchschnittlich zwölf Metern (geht bis zu 55 Metern), während die Breite mit 3,40 Metern ein eher schlankes Design auszeichnet. Dadurch sind diese beiden Boote nicht nur schnell. Nein, sie sind auch sehr elegant.

Die Innenausstattung eines Gulets ist ebenfalls elegant. Geschmack und Stil stehen absolut im Vordergrund, damit sich die Passagiere wohl fühlen. Auf einem Motor Segler gibt es da Abweichungen, aber auf einem Gulet hat jede Standard-Kabine ein eigenes Bullauge für den optimalen Lichteinfall. Dazu einen Kleiderschrank, einen Spiegel, ein eigenes Badezimmer mit Warmwasser-Dusche und sogar eine Klimaanlage. In sogenannten Master-Kabinen befindet sich sogar eine Sofa-Ecke, ein Schreibtisch mit Kommode am Bett und ein Whirl-Pool. Die Crew, die für das Wohlergehen der Passagiere zuständig ist, hat separate Kabinen.

Das Deck ist sehr geräumig und lädt zum sonnenbaden genauso ein, wie für eine gepflegte Unterhaltung oder dem Sprung zum Schwimmen im Mittelmeer. Sowohl auf einem Motor Segler als auch auf einem Gulet kann es entweder eine Standard-Küche für Selbstversorger geben. Oder es gibt einen separaten Küchen-Bereich, wo sich die Crew um das kulinarische Wohl der Passagiere kümmert.

Author

Comments are closed.